10 Vorteile von Thermalkameras

  1. Wärmebildkameras auch Thermalkameras genannt stellen Temperaturunterschiede mit Hilfe von Infrarot strahlen bildlich dar, daher lassen Sie sich nicht von starker Lichteinstrahlung wie zb. durch das Abblendlicht eines Fahrzeuges blenden.
  2. Aufgrund der Funktionsweise von Wärmebildkameras stellen Sie Szenen lichtunabhängig und tageszeitunabhängig in gleichbleibender Qualität dar.
  3. Sie eignen sich optimal für Einsätze im Objektschutz und Perimeterschutz (mehr dazu im Menüpunkt Freilandüberwachung) oder bei Personen suchen in unbewohnten Gebieten.
  4. Witterungen wie Nebel und Regen haben nur einen sehr geringen Einfluss auf die Bildqualität.
  5. Potentielle Angreifer haben es sehr schwer sich vor der Erfassung durch die Wärmebildkamera zu schützen.
  6. Bei starker Rauchentwicklung bleibt die Sicht klar und übersichtlich.
  7. Hintergrundgefährdung lassen bereits aus sehr großer Entfernung erkennen.
  8. Thermalkameras eignen sich optimal zur Brand-Prävention in gefährdeten Gebieten.
  9. Bei korrekter Installation sind Fehlalarme fast ausgeschossen. Dies ist ein deutlicher Vorteil gegenüber optischen Kameras!
  10. Aufgrund der geringen Auflösung ist die Belastung für Client und Server gegenüber optischen Kameras deutlich geringer.

In Bearbeitung

In Bearbeitung

In Bearbeitung